Antrag der GAL-Haan „Nachhaltiger Rathausneubau“ für die Sitzung des SUVA am 04.10.2018 und die Sitzung des Rates am 30.10.2018

 

 

Sehr geehrte Frau Warnecke, sehr geehrter Herr Lemke,

sehr geehrte Damen und Herren,

für die nächsten Sitzungen des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr am 04.10.2018 und den RAT am 30.10.2018 beantragt die GAL-Haan den Tagesordnungspunkt:

 

TOP „Nachhaltiger Rathausneubau“

 

Beschlussvorschlag:

  1. Die Verwaltung wird beauftragt Vorschläge auszuarbeiten und den Ausschüssen vorstellen, wie ein nachhaltiges Rathausgebäude geplant, ausgeschrieben, gebaut und genutzt werden kann.
  2. Die Vorschläge beinhalten nachvollziehbare und prüfbare Kriterien an ein nachhaltiges Gebäude, die geeignet sind in der Vergabe berücksichtigt zu werden.
  3. Die Kriterien werden durch den RAT zur Vergabe frei gegeben.

 

Begründung:

Mit der Beschlussvorlage 65/046/2018 „Raumbedarf Rathausneubau“ soll auf Grundlage des Raum- und Funktionsprogramms die Planung und Vorbereitung der Vergabe eingeleitet werden. Die GAL vermisst hier Kriterien für ein nachhaltiges Gebäude. Ein Rathaus nach Stand der Technik 2018 genügt nicht den allgemeinen Ansprüchen an die Nachhaltigkeit.

 

Der GAL ist es wichtig festzustellen, dass ein Gebäude, das besser als EnEV (baurechtlich geschuldeter Wärmeschutz) ist, z.B. als Plus-Gebäude, KfW-Effizienzgebäude oder Passivhaus nicht ausreicht um nachhaltig zu handeln.

Nachhaltige Gebäude sind viel mehr als „nur“ Energie einsparend. Nachhaltige Gebäude werden üblicher Weise über die Nutzungszeit von 50 Jahre bilanziert. In der Vorlage 65/046/2018 wird der Abschreibungszeitraum sogar mit 70 Jahren benannt.

 

Eine nachhaltige Planung beinhaltet auch Kriterien

  • der ökologischen Qualität, also z.B. eine Ökobilanz, Risiken für die lokale Umwelt,
  • der ökonomischen Qualität, z.B. der Gebäudebezogenen Kosten im Lebenszyklus,
  • der soziokulturellen Qualität, z.B. der thermische und akustische Komfort, der Barrierefreiheit,
  • der technischen Qualität, z.B. Wärme- und Schallschutz, Rückbau und Verwertung,
  • der Prozessqualität, z.B. den Voraussetzungen einer optimalen Bewirtschaftung, der systematischen Inbetriebnahme,
  • der Standortqualität, z.B. der Risiken am Mikrostandort, die Nähe zu nutzungsrelevanten Einrichtungen

 

Die Vorteile eines nachhaltigen Rathauses sind vor allem die höhere Arbeitsplatzqualität und die niedrigeren Lebenszykluskosten sowie die ganzheitliche Planung.

Es gibt bereits Nachhaltigkeits-Zertifizierungssysteme am Markt. Als wohl häufigste Anbieter sind die DGNB und Leed zu nennen. Zudem hat der Bund für eigene Bauten ein Zertifizierungssystem (BNB) eingeführt.

Es ist auch denkbar, dass die Stadt Haan eigene Kriterien ausarbeitet, die dann vertraglich vereinbart werden können.

 

              Herzlich willkommen!

 

Willkommen auf der Hompage der kommunalen Wählergemeinschaft:
 

Grün-Alternative-Liste Haan
 

Haan braucht Bewegung!

Wir sind die GRÜNEN in Haan!

 

Offene Fraktionssitzungen:

29. Oktober 2018 - 20:00 Uhr
26. November 2018 - 20:00 Uhr

Dieker Straße 30 im Fraktionsbüro

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 GAL Haan